Durchfall

 

Für Durchfall gibt es zig verschiedene Ursachen:

von Infektionserkrankungen über Nahrungsunverträglichkeiten bis zu Vergiftungen,

das Alles und noch mehr kann für Durchfall sorgen.

 

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen akutem & chronischem Durchfall.

 

 

Bei akutem Durchfall der länger als 24 Std. anhält sollte immer ein Tierarzt aufgesucht werden!

 

Ist der Durchfall wasserartig und kommt schwallweise und v.a. wenn der Allgemeinzustand des Tieres deutlich abnimmt (siehe Vitalfunktionen), sollte umgehend ein Tierarztbesuch stattfinden!

 

 

Verliert der Hund durch den Durchfall zu viel Flüssigkeit, muss diese unter Umständen über Infusionen zugeführt werden.

 

 

Grundsätzlich gilt bei Durchfall immer: mindestens 24 Std. Nahrungskarenz!

Frisches Wasser sollte immer zur Aufnahme bereit stehen.

 

 

Danach kann mit einem langsamen Kostaufbau begonnen werden, am besten mehrmals täglich kleine Portionen

gekochtes, fettarmes Fleisch (Huhn oder Pute) mit Kartoffelbrei .

 

Kartoffelbrei bitte immer ohne Milch zubereiten!

Hunde sind laktoseintolerant und vertragen keine Milchprodukte. Im Zweifelsfall löst Ihr damit nur noch mehr Durchfall aus. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Kauft Ihr Kartoffelbreipulver zum Anrühren bitte ebenfalls darauf achten, dass keine Milch enthalten ist.

 

Zum Kostaufbau v.a. bei sehr Magen- und Darmempfindlichen Hunden empfiehlt sich außerdem

die Moro’sche Karottensuppe. Das Rezept findet Ihr hier.

 

Die häufigsten Ursachen für akuten Durchfall:

 

- Infektionserkrankungen

- Fressen von verdorbenem Futter

- Vergiftung

 

Chronischer Durchfall der über mehrere Tage oder gar Wochen andauert,hat fast immer

eine Nahrungsunverträglichkeit oder Stress zur Ursache.

Hier ist eine Abklärung bzw. Austestung der Ursache äußerst wichtig.

 

Wie immer ist meine Meinung:

Bin ich unsicher über den Zustand meines Hundes, dann geh ich lieber einmal zu viel zum Tierarzt als zu wenig.

Im Zweifelsfall rufe ich zumindest in der Tierarztpraxis Eures Vertrauens an und gebe die Symptome durch.

Eine Diagnose via Telefon kann natürlich nie erfolgen, aber oft kann anhand der Symptomatik abgeschätzt werden ob eine Vorstellung beim Arzt nötig ist oder nicht.

 

Auf der nächsten Seite findet Ihr alles Wichtige zum Thema Erbrechen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© The Walking Dog - Hundephysiotherapie Fon: 0170 - 5490321

Anrufen