Mein Name ist Melanie Hanauer, kurz Mele,

ich bin Baujahr 1985 und lebe mit meinem Mann & unserem Hund im schönen Walldorf.

Ursprünglich kommen ich aus HD-Kirchheim, dort arbeite ich seit Februar 2007 als

Humanphysiotherapeutin in unserem Familienbetrieb.

 

 

Wie viele Vorstellungstexte, fängt auch dieser mit meiner Liebe zu Tieren an. ;)

 

Tiere waren eben schon immer meine Leidenschaft.

Tieren zu helfen, eine Herzensangelegenheit.

Mit Tieren Zeit verbringen, mein Hobby.

 

Von klein auf von Katzen, Hunden, Pferden, Fischen und Nagern umgeben und mit diesen groß geworden,

ist ein Leben ohne Tiere für mich schlichtweg nicht vorstellbar.

Die zur Zeit wichtigsten Vierbeiner in meinem Leben, sind Mops Linus und Tinkerstute Ronja.

 

Mit den Jahren kam dann eine zweite Leidenschaft dazu

- die Physiotherapie.

 

Die Faszination für den menschlichen Körper & seine Funktionen, Schmerzen zu verbessern oder gar zu nehmen,

Bewegungsabläufe zu bessern oder wieder her zu stellen, gezielte individuelle Therapie und funktionelles Training, 

Motivation & Spaß für Bewegung zu vermitteln und vor allem die allgemeine Lebensqualität meiner Patienten zu verbessern;

genau das sind die Gründe warum ich seit mehr als 10 Jahren motiviert in den Tag starte.

 

Mit der Diagnose Osteoarthrose an Hüftgelenken und Lendenwirbelsäule bei meinem damals 8jährigen

Schäferhundmischling Balou, fing ich 2008 das erste Mal an ein Tier zu "behandeln".

Motiviert von meinem Tierarzt las ich mich in Anatomie & Physiologie des Hundes ein und wandte

verschiedene Techniken aus der Humanphysiotherapie zur Mobilisation & Schmerzlinderung bei Balou an.

Was sich ungemein positiv bemerkbar machte.

 

Leider blieben wir vom weiteren Schicksal nicht verschont;

Balou ging am 01. September 2009 über die Regenbogenbrücke,

bedingt durch bereits metastasierte Hämangiosarkome (bösartige Tumore der Blutgefäße).

 

Die Faszination für den Hundekörper & seine Bewegungsabläufe und die Auswirkungen, die

Erkrankungen auf diese Mechanismen nehmen können, war seitdem vorhanden.

Und damit der Entschluss gefasst, mich in der Tierphysiotherapie weiter zu bilden um damit

endlich meine zwei Leidenschaften zu kombinieren.

 

Da die Tierphysiotherapie aber ein weitgefächerter Bereich ist, beschloss ich,

mich auf die Behandlung von Hunden zu spezialisieren.

 

Diverse noch laufende Fortbildungen im Humanbereich und leider auch eigene gesundheitliche

Probleme sorgten dafür, dass es mit der Ausbildung in der Hundephysiotherapie

dann tatsächlich noch einige Zeit dauerte.

 

Mitte Juli 2015 habe ich dann erfolgreich meine Ausbildung im Therapie- und Ausbildungszentrum Wosslick

abgeschlossen und bin seitdem zertifizierte und tierärztlich geprüfte Hundephysiotherapeutin.

 

 

 

The Walking Dog

- Hundephysio

ist Mitglied im

1. VfTP

News

 

???
 
Leider kann ich ab sofort bis voraussichtlich Ende Januar 2018 keine Neupatienten mehr annehmen, da meine Terminkapazitäten einfach voll ausgeschöpft sind.
???
Ich freue mich natürlich immer sehr über die lieben Therapieempfehlungen und Euer mir entgegen gebrachtes Vertrauen, aber im Moment ist es mir zeitlich nicht anders möglich, ohne meine Humanpatienten zu vernachlässigen.
???
Deswegen möchte ich Euch auf diesem Wege zwei tolle Kolleginnen ans Herz legen, an die Ihr Euch mit Euren Vierbeinern vertrauensvoll wenden könnt:
 
?Sabrina Meissel von Tier Therapie Lokahi
 
?Sandra Werdan von Hundephysiotherapie Werdan
 
 
Vielen lieben Dank für Euer Verständnis! ?
 
???

 

Kontakt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© The Walking Dog - Hundephysiotherapie Fon: 0170 - 5490321

Anrufen